Gold kaufen oder in Fonds investieren: Ein Vergleich

Wer sein Geld gewinnbringend und sicher investieren möchte, dem wird oft empfohlen, Gold zu kaufen. Als erfolgsversprechende Alternative kommen außerdem noch Investmentfonds als infrage.

Hohe Rentabilität und Sicherheit gleichzeitig: Gold kaufen oder Fonds?

Die Investition in Edelmetalle war für Anleger schon immer interessant. Vor allem der Kauf von Gold hat sich in der Vergangenheit und auch heute bewährt. Der hauptsächliche Vorteil besteht darin, dass man sich für einen Sachwert entscheidet. Es handelt sich also nicht um ein Zahlungsversprechen wie bei Papiergeld oder Buchgeld, das eventuell ausfallen kann.

Wichtige Edelmetalle neben Gold:

  • Silber,
  • Platin,
  • Palladium sowie
  • Rhodium.

Auch mit Fonds lässt sich das Vermögen vervielfachen. Durch ihre einfache Strukturierung eignen sie sich ebenfalls, genau wie Edelmetalle gut für Einsteiger. Sie sind als renditestarke und trotzdem sichere Investition bekannt. Hier hat die Sicherheit ihre Grundlage in der Streuung, denn die Fonds sind auf mehrere Anleihearten aufgeteilt. Durch diese Streuung reduziert sich das Verlustrisiko.

Der Kauf von wertbeständigem Gold

Wer sich dafür entscheidet, Gold zu kaufen, der setzt auf eine sehr sichere Form der Wertanlage. Beim Kauf von Gold hat man die Wahl zwischen Münzen, Barren oder Tafelbarren.

  • Die Münzen haben zusätzlich zu ihrem Goldwert auch einen Raritätswert.
  • Goldbarren stehen in unterschiedlichen Gewichtsklassen zur Verfügung und lassen sich gut stapeln. Damit eignen sie sich vor allem für Großanleger. Zudem fallen die Produktionskosten günstiger aus als bei den Goldmünzen.
  • Für Kleinanleger sind die Tafelbarren eine gute Wahl: Diese lassen sich an den Sollbruchstellen leicht in 1-Gramm-Barren aufteilen.

Dadurch, dass Gold nur in begrenzter Menge existiert, gilt es als sehr wertbeständig auch wenn es immer gewisse Schwankungen auf dem Rohstoffmarkt gibt. Wer den perfekten Zeitraum abwartet, kann die Barren oder Münzen zu einem geringen Preis ankaufen und somit entsprechend hohen Profit machen.

Bei feingoldhandel.de sieht man die verschiedenen Hersteller:

  • Degussa
  • Heraeus
  • Umicore
  • Valcambi

Genauso kann man dort die verschiedenen Gewichte erfahren, in denen man Gold-Münzen kaufen kann:

  • 1 Unze (31,1035g)
  • 1/2 Unze
  • 1/4 Unze 
  • 1/10 Unze
  • 1/20 Unze

Video: 5.000 EUR in Gold investieren 🔱 Welche Goldmünzen kaufen? 🔱

Die Anlage in Fonds

Man kann sich für offensive Fonds mit hohen Renditen und entsprechend hohem Risiko entscheiden oder für defensive Fonds mit sicherem Werterhalt. Mit den verschiedenen Investmentfonds lässt sich das Vermögen gezielt aufbauen. Die Fondsmanager informieren die Anleger über die Chancen und Prognosen, sodass auch die Einsteiger gute Chancen haben  Gewinne zu erzielen. Anders als auf dem Aktienmarkt ist man also nicht auf sich allein gestellt, sondern bekommt clever zusammengestellte Fonds präsentiert.

  • Aktienfonds unterliegen relativ starken Schwankungen,
  • Rentenfonds basieren auf festverzinslichen Wertpapieren und stehen als sichere sowie als riskantere Anleihen zur Verfügung,
  • Mischfonds teilen sich auf Akten und Anleihepapiere auf,
  • Garantiefonds haben eine besonders hohe Sicherheit, für die die Anleger jedoch bezahlen müssen,
  • Zielsparfonds dienen typischerweise der privaten Altersvorsorge.

Es gibt noch weitere Fondsklassen wie Dachfonds und Geldmarktfonds. Wer sich nicht zwischen der Goldanlage und Fonds entscheiden kann, für den ist ein Edelmetallfonds eine gute Wahl.

Wer Goldmünzen kauft, der setzt auf eine traditionelle Geldanlage. (#01)

Wer Goldmünzen kauft, der setzt auf eine traditionelle Geldanlage. (#01)

Möglichkeiten beim Kauf von Gold

Wer Goldmünzen kauft, der setzt auf eine traditionelle Geldanlage. Die Münzen aus früheren Zeiten haben eindeutig einen starken Geldcharakter und manchmal zusätzlich zum Goldwert auch einen Liebhaberpreis. Das gilt vor allem für das Münzgeld aus dem Kaiserreich oder für spezielle Prägungen. Zu den typischen Goldmünzen, die man auf dem Markt kaufen kann, gehören Maple Leaf und Krügerrand.

Die klassischen Goldbaren gibt es in den Gewichtsklassen 250 g, 500 g und 1 kg. Auch noch schwerere Barren sowie die teilbaren Tafelbarren stehen zur Auswahl. Zumeist werden die großen Barren von Investoren ausgewählt, die eine hohe Summe anlegen möchten. Wer nur eine geringere Summe investiert, für den ist es besser, mehrere kleine Barren zu kaufen. Diese kann man auch einzeln wieder verkaufen, um einen Teil des Gewinns zu realisieren und den Rest des Goldes noch zu behalten.

Beim Ankauf des Goldes geht man ähnlich vor und nutzt so die Gunst der niedrigen Preise: Wenn es sich anbietet, kauft man einzelne Goldmünzen oder kleine Barren und stockt so auf diese Weise seine Wertanlage auf. In einem Tresor oder Bankschließfach ist das Gold sicher untergebracht.

Wer seine Fonds clever auswählt, der kann auch mit einem geringen Einsatz gute Profite machen. (#02)

Wer seine Fonds clever auswählt, der kann auch mit einem geringen Einsatz gute Profite machen. (#02)

Tipps für die Anlage in Fonds

Einsteiger wenden sich oft an Finanzberater oder Fondsmanager, wenn sie sich für Investmentfonds interessieren. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass diese Experten auch an ihre eigene Provision denken und nicht nur den Kunden im Blick haben. In der Fachliteratur findet man Hinweise zu den gut bewerteten Fonds und kann die geeigneten Fonds auch in Eigenregie finden.

Wichtige Merkmale sind dabei:

  • Die langfristige und kontinuierliche Wertentwicklung,
  • die Performance in Abhängigkeit zur steigenden und fallenden Marktlage,
  • die Bandbreite der Streuung.

Wer seine Fonds clever auswählt, der kann auch mit einem geringen Einsatz gute Profite machen. Hierfür bieten die Banken Fondssparpläne an: Eine monatliche Einzahlung von 50 oder 100 € reicht aus, um sein Geld beispielsweise in Immobilienfonds anzulegen.

Die Sicherheit beim Goldkauf

Die Investition in Gold erfordert kein umfassendes Vorwissen. Man sollte allerdings aufpassen, dass es sich um echtes, zertifiziertes Edelmetall handelt. Die Händler stehen für die Feinheit und Echtheit des Goldes ein und können das auch durch die Prägung beweisen. Zu diesem Zweck werden auch die Rückkäufe im Detail überprüft. Für die Fälschungssicherheit sind die Goldbarren teilweise mit speziellen Merkmalen versehen. Dieses Echtheitssiegel zeigt an, dass es sich um einen Original-Barren handelt.

Ein weiteres Sicherheitskriterium bezieht sich auf die Aufbewahrung. Wer zuhause keinen Tresor hat oder aus anderen Gründen kein Gold im Haus haben möchte, der lagert sein Gold im Schließfach einer Bank. Hier deckt im Fall eines Einbruchs die Versicherung der Bank den Verlust ab.

Edelmetalle wie Gold und Platin haben einen so sicheren, hohen Wert, weil sie in vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Das ist einer der Gründe, warum Gold eine so sichere Investition ist. Die Edelmetalle sind unter anderem in der Elektronik- und Autoindustrie zu finden. Auch Palladium und Rhodium kommen in diesen Bereichen zum Einsatz.

Da die Investmentfonds unabhängig vom Vermögen der investierenden Gesellschaft behandelt werden und unter treuhänderischer Verwaltung stehen, brauchen die Anleger nicht um ihr Geld zu fürchten, wenn es zum Konkurs der Fondsgesellschaft kommt. (#03)

Da die Investmentfonds unabhängig vom Vermögen der investierenden Gesellschaft behandelt werden und unter treuhänderischer Verwaltung stehen, brauchen die Anleger nicht um ihr Geld zu fürchten, wenn es zum Konkurs der Fondsgesellschaft kommt. (#03)

Konkurssicherheit und andere Faktoren bei Fonds

Da die Investmentfonds unabhängig vom Vermögen der investierenden Gesellschaft behandelt werden und unter treuhänderischer Verwaltung stehen, brauchen die Anleger nicht um ihr Geld zu fürchten, wenn es zum Konkurs der Fondsgesellschaft kommt. Der Einsatz kann sich bei bestimmten Ereignissen verringern, doch er ist in keinem Fall komplett verloren. Zudem sollten die Investoren wissen, dass sie ihre Fondsanteile zu jedem Zeitpunkt wieder verkaufen können. So lassen sich mögliche Verluste minimieren, denn eine Haltefrist gibt es für die Fondsanleger nicht.

Wer die Anteilspreise ständig im Blick behält, der erkennt, wie sich die Fonds entwickeln, und kann rechtzeitig Anteile hinzukaufen oder verkaufen. Das lässt sich einfach über die verantwortliche Bank oder den Fondsvermittler erledigen. Allerdings sollte man sich im Vorfeld über die Ausgabeaufschläge informieren, die teilweise bei 5 % und manchmal sogar noch höher liegen können.

Clevere Investitionen als Inflationsschutz

Wer sein Geld gut anlegt, sei es in Gold oder in Fonds, der schützt sich gegen die Inflation. Da die Zinsen in den letzten Jahren sehr gering sind, ist es wichtig, sein eigenes Kapital richtig anzulegen, damit es nicht an Wert verliert. Gold und Investmentfonds setzen dem schleichenden Verlust etwas entgegen. Auf jeden Fall muss man aktiv werden, damit die negativen Realzinsen keine Auswirkung auf das eigene Vermögen haben.

So sehr sich die Wirtschaftsverhältnisse auch ändern, wie man an verschiedenen Krisen erkennt, noch immer gibt es wertstabile Anlageformen. Gold kaufen gehört deshalb wieder zu den beliebten Investitionen und auch Immobilienfonds und andere Fondsarten werden seit einigen Jahren wieder hoch gehandelt.

Selbst wenn es zu einem deutlichen Rückgang in der Eurozone käme, behielten die Edelmetalle weiter ihren eigentlichen Wert, denn sie stehen nicht in Abhängigkeit zu den Zentralbanken. Schon bei früheren schweren Wirtschaftskrisen behielt das Gold seinen Wert.

Video: STOP: Niemals nachkaufen!

Die Wertentwicklung von Gold und Fonds

Im Vergleich zu riskanten Anlageformen wie dem Aktienhandel bieten die Goldanlage und die Investmentfonds einen geringeren Profit. Die langsame Kursentwicklung hat jedoch auch ihr Gutes: Sie ist sicher.

Bei Edelmetallen wie Gold kann man davon ausgehen, dass diese auf lange Sicht eine Wertsteigerung haben. Das ist deutlich besser abzusehen als bei den Aktien. Selbst die Fonds lassen sich nicht so genau prognostizieren, auch wenn sie ebenfalls als sicher gelten, wenn sie eine gute Streuung haben.

Für die Unentschlossenen ist ein Blick auf die Edelmetallfonds interessant. Hier wurden beide Anlageformen miteinander kombiniert: Der Fonds bezieht sich auf die Entwicklung des Goldpreises und bietet durch eine gewisse Streuung noch mehr Sicherheit.

Letztendlich scheint jedoch das Gold gerade stärker im Kommen zu sein. Und hier funktioniert das Anlegerprinzip wie überall im Wertpapier- und Rohstoffhandel: Die Nachfrage bestimmt den Preis. Wer also auf den anfahrenden Zug aufspringen möchte, sollte die Veränderung der Edelmetallkurse kontinuierlich beobachten und bei einem günstigen Preis Gold kaufen.


BIldnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Africa Studio -#01: kao-#02: Phongphan  -#03: Cq photo juy

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply