ALEX kehrt mit gastronomischer Erlebniswelt nach Aachen zurück

Die Mitchell & Butlers Germany kehrt nach zweieinhalbjähriger Abwesenheit nach Aachen zurück. Die britische Muttergesellschaft betreibt in Großbritannien rund 1800 Pubs und Restaurants unter verschiedenen Marken. ALEX ist eine Marke der 1999 von Mitchell & Butlers übernommenen gleichnamigen deutschen Gastronomie-Kette.

ALEX eröffnet in Aachen im April

Am 7. April 2017 eröffnete nun erneut ein ALEX-Lokal in Aachen, gelegen am Aachener Marktplatz und gegenüber dem Rathaus in der historischen Altstadt.

Neuer Standort in Aachener Altstadt

Hier können sich Gäste in einem abwechslungsreichen Ambiente verwöhnen lassen. Entsprechend dem ALEX-Konzept verteilen sich rund 100 Plätze auf unterschiedlich gestaltete Café,- Bar-, Lounge- und Living Kitchen-Bereiche. Je nach Vorliebe können sich Gäste an die Bar setzen, im Ledersofa einen Kaffee trinken, an einem Tisch vor der komplett einsehbaren Küche essen oder in der Lounge etwas trinken. Zum Innenraum kommt eine Außenterrasse, die Sommer durch komplett zu öffnende Fensterfronten zugänglich ist.

ALEX hat hier zwei frühere Gastronomiebetriebe zusammengelegt und rund 1, 5 Millionen Euro in die umfangreichen Ausbau- und Umbaumaßnahmen investiert. Bernd Riegger, Deutschland-Chef der ALEX-Kette, sagt über die Neueröffnung: „Mit dem Top-Standort am hoch frequentierten Marktplatz gegenüber dem Rathaus haben wir für unsere Rückkehr nach Aachen den idealen Platz gefunden.“

In der Aachener Altstadt eröffnet im April 2017 das ALEX am idelaen Standort gegenüber dem Rathaus.

In der Aachener Altstadt eröffnet im April 2017 das ALEX am idelaen Standort gegenüber dem Rathaus.

ALEX: Erlebnisgastronomie in Deutschland

Vor der Neueröffnung hatte ALEX intensiv nach einem neuen Standort in Aachen gesucht, nachdem das Unternehmen bereits von 2000 bis 2014 an einem anderen Standort präsent gewesen war. ALEX umfasst in Deutschland 44 Betriebe, nicht nur unter der Marke ALEX selbst, sondern auch unter den Marken „Brasserie“ und „ALL BAR ONE“. Der Systemgastronom erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit 1 937 Mitarbeiten einen Umsatz von 105, 6 Millionen Euro, was eine leichte Verbesserung des Vorjahresumsatzes von rund 101 Millionen Euro bedeutet.


Bildnachweis: © Mitchells & Butlers Germany GmbH

Über Friedrich List

Friedrich List

Mein Beruf ist das Schreiben; ich arbeite als freier Journalist, Texter und Buchautor. Das reicht für Leben und Modellbau, also auch für das eigentliche Leben. Beruflich wie als Modellbauer interessiert mich die Luftfahrt, speziell die der großen Luftfahrtländer. Ich baue auch gerne mal etwas, das aus dem Rahmen fällt. Hauptantriebskräfte: Neugier, Kaffee und ein guter Witz.

Leave A Reply